Finanzierung von Arbeitsgeräten mit DV Finanzierung Plus

Was ist eigentlich Mietkauf?

Eine Vielzahl von Unternehmer nutzen Leasing als Finanzierungsform für Fahr­zeuge wie bspw. LKW, Stapler oder Bagger – aber auch für Ma­schinen und techn­ische Anlagen.

Das Thema Leasing ist bekannt – beruf­lich wie privat wird immer mehr geleast.

Im Scha­tten von Leasing wächst auch die Zahl der Unter­nehmer, die Miet­kauf nutz­en. Doch was ist Miet­kauf genau? Und warum ist diese Finanzierungsform für viele Unter­nehmer so interessant, wenn sie Mo­bilien wie LKW oder Mas­chinen für ihren Betrieb anschaffen wollen?

Mietkauf – Was steckt genau dahinter?

Der Begriff Miet­kauf kann ver­wirrend sein. Handelt es sich bei die­ser Finanz­ierungs­form nun um mieten oder kaufen? Miet­kauf ver­eint die Vor­teile einer Miete mit der lang­frist­igen Sicher­ung eines Kaufs. D.h. Sie als Unter­nehmen prof­itieren doppelt, soll­ten diese beson­dere Finanz­ierungs­art aber nicht mit Leas­ing verwechs­eln. Miet­kauf ähnelt im Ergeb­nis einem Dar­lehen, da mit dem Miet­kauf-Geber ein fes­ter Termin vereinbart wird, zu dem das gewünsch­te Objekt final „ab­bezahlt“ ist.

Der größte Unter­schied zwischen Leas­ing und Miet­kauf liegt in den Eigen­tumsv­erhält­nissen. Während beim Leas­ing die Leasing-Gesell­schaft Eigen­tümer des Ob­jekts bleibt, werden Sie beim Miet­kauf sofort bei Vertrags­unter­zeichnung wirt­schaft­licher Eigen­tümer der Mas­chine. Das Ob­jekt wird direkt dem Anlage­vermögen Ihres Unter­nehmens zugeordnet und in der Bilanz erfasst.

Sie zahlen währ­end der Lauf­zeit, ähnlich wie beim Leasing, verein­barte Raten. Aller­dings geht das Ob­jekt nach Ab­lauf der vereinb­arten Zeit nicht an den Finanz­anbieter zurück, sondern ver­bleibt in Ihrem Eigen­tum. Es ist somit ab­bezahlt und es fallen in der Regel keine weiteren Finanz­ierungs­kosten an. Das erhöht Ihre Planungs­sicher­heit und Sie können weiter mit der gewohn­ten und bewähr­ten Tech­nik arbeiten.

Mietkauf und Leasing – Die Unterschiede kompakt

Durch die verein­barten Raten und dem Fakt, dass Miet­kauf aus­schließlich durch Leasing-Gesell­schaften ange­boten wird, wird Miet­kauf häufig mit Leasing verwech­selt. Dabei exis­tieren Unters­chiede, die die beiden Finanz­ierungs­wege für Mobilien grund­legend unters­cheiden. Die nachfolgende Tabelle verdeutlicht die Unter­schiede auf einen Blick:

Für wen ist Mietkauf besonders interessant?

Miet­kauf als Finanz­ierungs­form schließt prinzi­piell keine Branche als aus. Das belegt auch die Studie Mittel­stands­finanz­ierung 2019, für die COMPEON knapp 600 Ent­scheider unter­schied­licher Branchen nach ihrer jewei­ligen Finanz­ierungs­situation und aktuellen Trends befragt hat.

Die Ver­teilung der Unter­nehmen, die Miet­kauf nutzen, ist äußerst gleich­mäßig. Das zeigt: Miet­kauf ist für alle Branchen ein interessantes Instru­ment – hier am Bei­spiel der Finanz­ierung von Ma­schinen, Werk­zeugen und tech­nischen An­lagen, wie viel Prozent der Unternehmen aus den jeweiligen Branchen bereits Mietkauf genutzt haben:

Quelle: Studie Mittel­stands­finanz­ierung 2019

Vom ganz normalen bis zum eher aus­gefallenen Objekt können nahezu alle Mobilien über Miet­kauf finanz­iert werden. Beispiele sind Fahrzeuge wie Lieferwagen und Gabelstapler, aber auch die Büro- und Geschäftsausstattung oder Werkzeuge und Maschinen wie Fräsen und technische Anlagen.

Doch nicht alle Leasing-Gesell­schaften sind auf sämtliche Objekte einge­stellt. Hier lohnt sich der Weg über DV FinanzierungPlus. Über unsere Plattform findet Ihr Vermögensberater gemeinsam mit Ihnen genau die passende Leasing-Gesell­schaft. So kann für jedes Vorhaben die beste Kondi­tion gefunden werden.

Mietkauf lohnt sich besonders, aber nicht aus­schließ­lich, bei klein­eren Unter­nehmen mit einem Eigen­kapital bis zu 335.000 Euro. Diese sind berech­tigt, eine sogen­annte Mittel­stands-Sonder­abschreibung durch­zuführen. Dabei fällt (im ersten Vertrags­jahr des Miet­kaufs) die jewei­lige Abschrei­bung höher aus als es beim Abzugs­gewinn bei einem Leasingvertrag der Fall wäre. Diese Themen sollten Sie jedoch vorab mit Ihrem Steuerberater besprechen.

Worauf muss ich beim Mietkauf achten?

Manche Unter­nehmer lassen sich von anfäng­lich etwas höheren Kos­ten beim Miet­kauf abschr­ecken. Aller­dings trügt dabei der Schein: Beim Mietkauf wird die Mehr­wert­steuer auf die Summe aller verein­barten Zahlungen über die Lauf­zeit hinweg berechnet. Die Zahlung der Mehrwertsteuer fällt zudem gleich zu Ver­trags­beginn in voller Summe an, so wirken die Kosten zu Beginn in der Regel höher als beim Leasing. Jedoch hat dies auch den Vor­teil, dass diese Kosten als Vor­steuer voll abzugsfähig sind.

Warum Sie in Zukunft mehr auf Mietkauf setzen werden

Unter­nehmer wünschen sich in ihrem Betrieb vor allem Sicher­heit – beim Umsatz, beim Wachs­tum und auch, wenn es um die unter­nehmens­eigenen Fahr­zeuge und Masch­inen geht. Natür­lich wollen viele Mittel­ständler techn­isch immer auf dem neuesten Stand sein – oft ist ein regel­mäßiger Wech­sel sinn­voll. Dann ist Leasing die opti­male Möglich­keit zur Finanz­ierung. Wer aber auf spezial­isierte Maschinen setzt, mit denen lang­fristig geplant wird, ist perfekt für Miet­kauf geeignet. So profi­tieren Sie von Vor­teilen wie plan­baren Kosten, bei zeit­gleichem gutem Gefühl am Ende der Lauf­zeit auch zivil­rechtlicher Eigen­tümer des Finanz­ierungs­gegen­stands zu werden.

DV FinanzierungPlus – Ihre flexible Finanzierungslösung

Neben Mietkauf für Unternehmen, Selbstständige und Freiberufler bietet DV FinanzierungPlus einen schnellen Zugang zu jeder Form der gewerblichen Finanzierung.
Betriebsmittelkredite, Investitionskredite, Immobilien-finanzierungen sowie Leasing sind direkt bei Ihren Vermögensberater möglich. Mithilfe eines über 300 Finanzanbieter umspannenden Partnersystems finden wir für Sie das passende Angebot.

Nehmen Sie einfach Kontakt zu Ihrem zertifizierten Vermögensberatern der Unternehmensgruppe Deutsche Vermögensberatung auf – per E-Mail, telefonisch oder beim Besuch vor Ort. Für eine erste Konditionsermittlung beim Mietkauf benötigt Ihr Vermögensberater lediglich den Preis des Wunschobjekts sowie einige Informationen zu Ihrem Unternehmen. Sie werden erstaunt sein, wie schnell und einfach Mietkauf sein kann.